DS 4/2021 ist online

Die letzte Ausgabe des Jahres 2021 ist online. Der Hauptausschuss der DS wünscht allen Lesern eine
besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch hoffentlich zurück in die
Freiheit.

 

Nach einigen Ausgaben der DS-Zeitung ohne die beliebten Berichte über Veranstaltungen innerhalb unseres Verbandes haben die behördlichen Auflagen zur Corona-Pandemie endlich wieder unsere Veranstaltungen zugelassen. Das neue Wintersemester 21/22 erlaubt uns also über die um ein Jahr verschobene Sängerschafterwoche und vor allem über deren Abschlusskonzert zu berichten. In Würzburg durften wir die Universitätsängerschaft Barden offiziell begrüßen. In Jena begann das Semester fulminant. Parallel wurde in Aachen das 100. Stiftungsfest gefeiert. Der Aufsatz von Wolf-Rüdiger Rudolph über „Brahms in Göttingen“ ist eine Arbeit, die allerhöchste Aufmerksamkeit verdient. Die Berichte aus Detmold, Essen und vor allem aus dem Ahrtal unterstreichen die Variabilität in unserem Verband. Zusätzlich belegt dieser Bericht aus dem Ahrtal, dass der bald 200 Jahre alte Leipziger Paulus nicht nur lebt, sondern dabei ist, seine Vorbildrolle wieder einzunehmen.